NLP Coaching Masterarbeit
Live Coaching FAQ Anleitung NLP Coaching Masterarbeit

Life Coaching Links

 

Banner
NLP Coaching Masterarbeit
NLP Coaching Masterarbeit
nlp masterarbeit
Aus Wünschen werden Ziele.


Wichtig ist auch zu wissen welche Motivation hinter einer freiwilligen Unterstützung durch andere liegt. Menschen sind bereit für Anerkennung und Wertschätzung als nicht ausgesprochene aber gelebte Gegenleistung andere zu Unterstützen. Damit uns es gelingt andere von unserer Sache zu überzeugen ist unser Überzeugungsfähigkeit und unsere Wirkung sehr wichtig.

Einer der mächtigsten und gleichzeitig einfachsten Übungen ist das Spiegeln. Wer einmal die Macht der Spiegelneuronen kennen gelernt hat kann kaum Glauben das eine so einfache Sache solche einer große Wirkung in einem Gespräch haben kann. Dazu muss du wissen das die Worte die wir in einem Gespräch verwenden nur einen kleinen Teil der gesamten Kommunikation ausmachen. Auf die Worte entfallen lediglich 7% der Kommunikation. 93% sind Körpersprache Stimmlage, Tonfall und Rhythmus.

Körpersprache als Schlüssel

Ziel: Lernen, durch Nachahmung von Körperhaltung, Gesten, Gesichtsausdruck,


Augenbewegungen usw. Rapport aufzubauen.

A erzählt 3-5 Minuten über ein neutrales oder positives Ereignis.

B paced eines oder mehrere der oben angeführten Merkmale, spiegelt also nonverbal.

C beobachtet und überprüft, ob Rapport hergestellt ist.

Die Rollen tauschen.


Übung: Nonverbalen Rapport aufbauen 2


Ziel: Durch Nachahmung von Tonfall, Sprechtempo, Klangfarbe, Intonation, Wortbetonung

und Wortwahl Rapport aufbauen.

A sagt einen Satz.

B wiederholt den Satz, wobei er Tonfall, Sprechtempo, Klangfarbe, Intonation,

Betonung und Wortwahl nachahmt, bis C signalisiert, dass die Nachahmung gelungen ist.

A sagt drei Sätze hintereinander, die B wiederholt.

Die Rollen tauschen.


Übung: Matching und Mismatching


(Aufnehmen und Brechen von Rapport)

A erzählt etwas aus dem Leben Gegriffenes (Urlaubserlebnis, über die Arbeit, über

Kunst usw.)

B hört zu und paced (spiegelt) A in mindestens zwei nonverbalen Verhaltensweisen

(z.B. Körperhaltung, Atemrhythmus, Sprechgeschwindigkeit, usw.)

Nach einigen Minuten bricht B den Rapport durch entsprechende Veränderung der

bisher gespiegelten Verhaltensweisen.

Kurz darauf kehrt B wieder zum pacen zurück.

C notiert die bei den Wechseln auftretenden Veränderungen.

Erfahrungsaustausch


Aufgabe 3:

Ressourcezustand ankern Moment of Excellence

Übung: Aktivieren des Ressource-Erlebens

Um Menschen einen inneren Zugang zu ihren Ressourcen zu ermöglichen bietet sich die Ankertechnik „Moment of Excellence" besonders an.

Augenblicke besonders kraftvoller Erlebnisse werden auf allen Repräsentationsebenen (VAK) durch entsprechende Anweisung des Beraters ins Bewusstsein des Klienten geholt. Wähle eine ressourcevolle Situation aus, die besonders deutlich, stark und/oder schön war. Auf dem Höhepunkt des wieder erleben ankert der Klient die positiven Wahrnehmungen an der Stelle seines Körpers, an der er sie am stärksten spürt.

Übungsablauf: (in der 2er oder 3er Gruppe)

1. A (Berater): Erinnere Dich an drei Situation, in der Du Dich besonders gut gefühlt hast. (z. B. entspannt, enthusiastisch, erfolgreich, stolz auf Dich). Wähle eine Situation davon aus und erinnere Dich intensiv daran.

2. Was siehst Du? (Die Aufgabe des Beraters ist es, den Sinneseindruck durch Fragen zu verstärken.)

3. Was hörst Du? Was sagst Du zu Dir selbst? (Auch hier Verstärkung)

4. Was fühlst Du? (Auch hier Verstärkung)

5. Finde eine Bewegung, die gut dazu passt.

6. Die Aufgabe des Beraters ist jetzt, durch Wiederholung der Antworten von B, ihn noch stärker in das Erleben der positiven Situation hinein zuführen und mit der Bewegung zu verbinden.

7. Bei der höchsten Intensität des Wiedererlebens (Ressource-Physiologie) weist A den B an, sich selbst an dieser Stelle, wo das positive Gefühl am stärksten ist, durch Berührung mit der Hand einen Anker zu setzen.

8. Separator

9. Durch Wiederholung der Berührung mit der Hand (Auslösen des Ankers) sollte die Ressource-Physiologie sichtbar werden.

10. Separator

11. Future Pace

A: „Stell Dir eine Situation in der Zukunft vor, in der Du diese Ressource am besten gebrauchen könntest und löse den Anker aus."

Wichtig: Person B soll sich die Zeit nehmen, um einen wirklich intensiven Zustand auszusuchen. A unterstützt diesen Prozess mit liebevoller Geduld und Phantasie.

Aufgabe 4: (Achtung: Nur mit NLP Erfahrung durchführen)
Glaubenssätze transformieren und entmachten

Frei für neues

„Ob Du glaubst, Du kannst es, oder ob Du glaubst, Du kannst es nicht. Du hast immer Recht.“


Henri Ford